Eine Waschstraße ist unumgänglich

Autopflege

Jedes Auto benötigt in regelmäßigen Abständen eine komplette Autopflege. Gerade alte Autos müssen vor Feuchtigkeit und Schmutz geschützt werden, um den Lack und die Karosserie unnötig zu belasten. Das bezieht sich natürlich nicht nur auf den Außenbereich, sondern auch der Inneraum bedarf einer ausgiebigen Autopflege. Seit Jahren ist es nicht mehr erlaubt, den Wagen direkt vor dem Haus selbst zu reinigen. Das liegt vor allem daran, dass Öl und Benzinreste die Umwelt verschmutzen, wenn sie mit dem Waschwasser in den Boden versickern und das Grundwasser verunreinigen.

Eine Waschstraße ist unumgänglich

Eine professionelle Autopflege in der Waschanlage ist daher immer ratsam. In regelmässigen Abständen sollten das Auto zusätzlich gewachst werden, was dem Lack einen zusätzlichen Schutz vor Witterungseinflüssen gibt. Nach der Nutzung der Waschstraße müssen Fenster und Türen intensiv getrocknet werden. Hierfür eignet sich am besten ein trockenes Micorfasertuch. Der Innenraum des Wagens kann mit speziellen Pflegeprodukten behandelt werden. Diese Produkte werden auf ein sauberes Tuch gegeben und die Ablage, Türen, Lenkrad und alle anderen abwaschbaren Flächen behandelt werden. Die Scheiben werden wieder glänzend, wenn sie mit einem Glasreiniger eingesprüht und abgerieben werden.

Staubsaugen nicht vergessen

An vielen Tankstellen befinden sich spezielle Staubsauger für die intensive Autopflege. Polster und der Fußraum lassen sich mit Hilfe des langen Schlauches gut reinigen. Diese Aufgabe könnte natürlich auch von zu Hause aus erledigt werden und der hauseigene Staubsauger genutzt werden. Aber mit dem professionellen Gerät an Waschstraßen und Tankstellen wird das Staubsaugen zu einem günstigen Preis mit einem hochwertigen Gerät angeboten. Dagegen wäre das Staub saugen mit dem eigenen Gerät mit Hilfe eines Verlängerungskabels schon recht aufwendig.